Jörg Schumann

Im Atelier begleite ich sie in ihrem persönlichen Prozess. Die Kunsttherapie bietet Unterstützung bei seelischen Belastungen, erdrückende Erfahrungen - Traumata, Ängste, Gefühle der Ausweglosigkeit und Hoffnungslosigkeit, fehlende Lebensfreude und Perspektive, Beziehungskonflikten etc.
Mit einem grossen Erfahrungsschatz und Empathie, gestalte ich nach ihren Wünschen und Bedürfnissen ausgerichtet, die Therapiestunden.

Zwei wesentliche Methoden der Kunsttherapie kommen bei meiner Begleitung zum Tragen.

In der Personenorientierten Maltherapie wird meist keine Aufgabe gestellt. Das Bild entsteht aus dem Impuls der Malenden und wird davon ausgehend weiterentwickelt. Der offene Malprozess steht im Vordergrund. Aufgaben/ Themen und Ziele für die Therapie ergeben sich aus diesem Malprozess heraus.

In der Lösungsorientierten Maltherapie LOM®, wird nach einer genauen Erhebung des Anliegens eine präzise Malaufgabe in Bezug auf das Anliegen gestellt. Die Begleitung im Malprozess geschieht anhand von strukturierten Verlaufsprotokollen und Einschätzungsskalen.
Mehr über die Methode LOM® können sie auf der Webseite www.lom-malen.ch erfahren.

Die beiden unterschiedlichen Behandlungsweisen ermöglichen ein differenziertes, sich ergänzendes therapeutisches Vorgehen. Somit kommen im Verlauf einer Therapie – je nach Situation sich ergänzend – beide Methoden kombiniert zur Anwendung.

Das Malen bietet die Möglichkeit, in schwierigen Lebensphasen und persönlichen Krisen wieder in Kontakt zu sich und den eigenen Bedürfnissen zu kommen.
Das Malatelier ist ein Ort an dem sie sich sicher und geborgen fühlen können und bietet Raum für Begegnung und Veränderung.